Leipzig (AFP) Mit einem Aufruf zur menschenwürdigen Behandlung aller Flüchtlinge ist der 100. Deutsche Katholikentag in Leipzig zu Ende gegangen. "Wenn jemand an unsere Grenze kommt und in Not ist, dann wird dieser Flüchtling menschenwürdig behandelt, dann bekommt dieser Flüchtling ein faires Verfahren", sagte der Vorsitzende der Bischofskonferenz, der Münchner Kardinal Reinhard Marx, am Sonntag beim Abschlussgottesdienst auf dem Leipziger Augustusplatz.