Köln (SID) - Die Fußball-Bundesligisten sammelten in der Saison 2015/16 16,428 Punkte und konnten damit eine gute Bilanz vorweisen. Nur in der Spielzeit 2012/2013 waren es mit 17,928 Punkten jemals mehr. Damals standen Bayern München und Borussia Dortmund im Champions-League-Finale. 

Mit 80,177 Punkten belegt Deutschland den zweiten Platz in der Fünf-Jahres-Wertung der Europäischen Fußball-Union (UEFA). An der Spitze thront weiter unangefochten Spanien (105,713), das die Champions League (Real Madrid) und die Europa League (FC Sevilla) gewann. Entscheidend für die Bundesliga ist der Vorsprung (9,738) auf die viertplatzierten Italiener, da nur die ersten drei Länder maximal vier Champions-League-Teilnehmer stellen dürfen. 

Deutschland wird demnach auch in der Saison 2017/2018 wieder drei feste und einen Qualifikationsplatz für die Königsklasse buchen, sowie drei Klubs in der Europa League stellen. 

Die Abschlusswertung der UEFA-Fünfjahreswertung 2015/16 (maßgeblich für die Vergabe der Startplätze 2017/18):

   Land           11/12  12/13  13/14  14/15  15/16   Gesamt

1. Spanien       20,857 17,714 23,000 20,214 23,928  105,713

2. Deutschland   15,250 17,928 14,714 15,857 16,428   80,177

3. England       15,250 16,428 16,785 13,571 14,250   76,284

4. Italien       11,357 14,416 14,166 19,000 11,500   70,439   

5. Portugal      11,833 11,750  9,916  9,083 10,500   53,082

6. Frankreich     9,750  9,750 10,416 10,916 11,083   52,749

7. Russland      10,500 11,750  8,500  9,666 11,500   51,082

8. Ukraine        7,750  9,500  7,833 10,000  9,800   44,883

9. Belgien       10,100  6,500  6,400  9,600  7,400   40,000

10. Niederlande  13,600  4,214  5,916  6,083  5,750   35,563