Heilbronn (AFP) Die Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, hat die am Donnerstag in Dresden beginnende Bilderberg-Konferenz scharf kritisiert. "Die Bilderberg-Konferenz steht für aristokratische Zustände und leider nicht für Demokratie", sagte Kipping der "Heilbronner Stimme" vom Donnerstag laut einer Vorabmeldung. Die meisten Teilnehmer des Treffens seien nicht demokratisch legitimiert, sondern aufgrund ihrer Familienzugehörigkeit bessergestellt.