London (dpa) - Der britische Premierminister David Cameron fürchtet, dass ein Austritt Londons aus der EU den schottischen Willen nach Unabhängigkeit stärken würde. "Ich befürchte ein zweites schottisches Unabhängigkeits-Referendum, falls wir austreten sollten". Das sagte Cameron gut zwei Wochen vor dem britischen EU-Referendum bei einem TV-Auftritt. Die Schotten hatten erst 2014 mit knapper Mehrheit eine Loslösung von Großbritannien abgelehnt. Im Falle eines britischen Brexit fassen Politiker in Edinburgh bereits weitere Schritte ins Auge.