Nürnberg (dpa) - Die Staatsanwaltschaft Nürnberg ermittelt gegen den CSU-Landtagsabgeordneten Michael Brückner wegen des Verdachts auf sexuellen Missbrauch einer Jugendlichen. Brückner stehe im Verdacht, im Dezember gegen Geld Sex mit einer 15-Jährigen gehabt zu haben, sagte eine Sprecherin der Anklagebehörde heute. Sie bestätigte damit entsprechende Berichte der "Nürnberger Nachrichten". Die Ermittlungen laufen seit Beginn vergangener Woche. Der fränkische CSU-Politiker hatte gestern sein Landtagsmandat und seine Parteiämter zurückgelegt.