Beirut (AFP) Die syrischen Regierungstruppen haben laut Aktivisten erneut mehrere Viertel der nördlichen Großstadt Aleppo bombardiert. Bei den Angriffen auf von Rebellen kontrollierte Stadtteile habe es mindestens 15 Tote gegeben, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Mittwoch mit. Mitarbeiter des Zivilschutzes der Stadt sprachen von rund 20 Toten.