Washington (AFP) US-Präsident Barack Obama wird nicht zu der Trauerfeier für den legendären Boxer und Bürgerrechtsaktivisten Muhammad Ali in dessen Heimatstadt Louisville reisen. Wie ein Sprecher des Weißen Hauses am Dienstag mitteilte, nehmen Obama und seine Frau Michelle stattdessen an der gleichzeitig am Freitag stattfindenden High-School-Abschlussfeier ihrer ältesten Tochter Malia in Washington teil.