Stendal (AFP) Bundespolizisten haben im Stendaler Hauptbahnhof bei einer kuriosen "Stuhlbesetzung" vermittelt. Eine Mitarbeiterin des dortigen Reisezentrums der Deutschen Bahn hatte die Beamten um Hilfe gebeten, weil ein jüngerer Mann es sich in ihrem Stuhl hinter dem Kundentresen bequem gemacht hatte, wie die Bundespolizei am Dienstag in Magdeburg mitteilte.