Potsdam (AFP) Der Polen-Koordinator der Bundesregierung, Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD), hat eine bessere finanzielle Ausstattung des Deutsch-Polnischen Jugendwerks gefordert. Beide Regierungen nähmen ihre Verpflichtungen sehr ernst und hätten ihre Beiträge aufgestockt, erklärte Woidke am Dienstag über die Staatskanzlei in Potsdam. "Aber trotz aller Bemühungen ist das Deutsch-Polnische Jugendwerk seit Jahren unterfinanziert."