Manila (AFP) Zum Unabhängigkeitstag der Philippinen hat Facebook den Inselstaat versehentlich in den Kriegszustand versetzt: Das soziale Netzwerk gratulierte den 51 Millionen philippinischen Nutzern mit der Landesfahne - nur leider wurde diese verkehrt herum gezeigt, was das Land de facto in den Krieg versetzte. "Das war ein Versehen, wir entschuldigen uns", erklärte Facebook am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP.