Manila (AFP) Die philippinischen Behörden haben die Ermordung eines zweiten Kanadiers durch muslimische Extremisten bestätigt. Regierungssprecher Herminio Coloma verurteilte am Montag den "brutalen und sinnlosen Mord" des Gefangenen durch die Islamistengruppe Abu Sayyaf. Das Militär bestätigte seinerseits, dass ein abgetrennter Kopf, wahrscheinlich der des Kanadiers, vergangene Nacht bei der Kathedrale von Jolo auf Mindanao gefunden worden sei.