Los Angeles (AFP) Weil sie mehrere US-Nationalparks mit Graffiti besprühte, ist eine Künstlerin zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Casey Nocket bekannte sich nach Behördenangaben vom Montag vor dem Urteilsspruch schuldig, sieben Nationalparks "beschädigt" zu haben. Die 23-Jährige hatte unter anderem im weltberühmten Yosemite-Park Graffiti gesprüht, sie hatte ihr Vorgehen ursprünglich als "Kunst" verteidigt.