Beirut (AFP) Bei Luftangriffen auf die IS-Hochburg Raka in Syrien sind nach Angaben von Aktivisten 25 Zivilisten getötet worden, darunter sechs Kinder. Dutzende weitere Zivilisten seien verletzt worden, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Dienstag mit. Wer für die Luftangriffe auf die de-facto-Hauptstadt der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien verantwortlich sei, sei unklar.