Brüssel (AFP) Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat vor dem EU-Gipfel ihre Absage an Vorverhandlungen mit Großbritannien über den EU-Austritt bekräftigt: Verhandlungen würden erst geführt, "wenn Großbritannien einen Antrag gestellt hat", sagte sie bei ihrer Ankunft in Brüssel. Es werde weder informelle noch formelle Gespräche geben, bevor London den Artikel 50 der EU-Verträge benutzt und im Anschluss den Brexit-Antrag gestellt habe.