New York (AFP) Die UN-Vollversammlung hat am Dienstag entschieden, welche Länder als nächste für zwei Jahre dem Sicherheitsrat angehören werden. Gleich in der ersten Runde schafften Schweden, Bolivien und Äthiopien den Einzug in das höchste UN-Gremium. Um die verbleibenden zwei nichtständigen Sitze konkurrierten anschließend noch Italien und die Niederlande sowie Thailand und Kasachstan.