Paris (SID) - Ein "Comeback" des gesperrten UEFA-Präsidenten Michel Platini auf der Tribüne eines EM-Stadions ist weiter nicht ausgeschlossen. "Sag' niemals nie", sagte UEFA-Interimsgeneralsekretär Theodore Theodoridis zum aktuellen Stand der Einladung an den Franzosen, der bislang kein Spiel der EURO vor Ort verfolgt hatte: "Er würde garantiert keinen Toilettenplatz bekommen."

Es seien offizielle Einladungen an Platini und dessen Ehefrau verschickt worden, sagte der Grieche: "Wir wussten von Anfang an, dass er keine großen Absichten hatte, ins Stadion zu kommen." Ändern könnte sich dies beispielsweise im Halbfinale (7. Juli), wenn EM-Gastgeber Frankreich in Marseille spielen würde.