Berlin (AFP) Der Direktor der EU-Grenzschutzagentur Frontex, Fabrice Leggeri, hat vor einer massiven Belastung Italiens durch die Verlagerung der Flüchtlingsrouten im Mittelmeer gewarnt. Mittlerweile kämen aus Libyen "13 bis 14 Mal mehr Flüchtlinge nach Italien als Migranten aus der Türkei nach Griechenland", sagte Leggeri den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Dienstagsausgaben). "Die zentrale Mittelmeerroute ist so stark frequentiert wie noch nie."