Carentan (SID) - Auch für das Tour-Organ L'Equipe sind Titelverteidiger Chris Froome (Großbritannien/Sky) und sein ärgster Rivale Nairo Quintana (Kolumbien/Movistar) die größten Anwärter auf den Gesamtsieg bei der 103. Frankreich-Rundfahrt. Die renommierte Sporttageszeitung vergab für Froome und Quintana bei ihrer traditionellen Prognose fünf von fünf möglichen Sternen.

Der zweimalige Tour-Sieger Alberto Contador (Spanien/Tinkoff) sowie Lokalmatador Thibaut Pinot (FDJ) erhielten vier Sterne, gefolgt vom Italiener Fabio Aru (Astana), dem Australier Richie Porte (BMC Racing) und dem zweiten französischen Hoffnungsträger Romain Bardet (AG2R), die drei Sterne bekamen.

Als Außenseiter führte die L'Equipe den italienischen Gesamtsieger von 2014 Vincenzo Nibali (Astana), den Amerikaner Tejay van Garderen (BMC Racing) und Alejandro Valverde (Spanien/Movistar) mit zwei Sternen auf. Erwähnt wurden überdies noch die französischen Radprofis Warren Barguil (Giant-Alpecin) und Pierre Rolland (Cannondale-Drapac) sowie Froomes Teamkollege Mikel Landa (Spanien), die alle je einen Stern erhielten.