Frankfurt/Main (SID) - Die deutschen Volleyball-Herren haben den Aufstieg in die Weltgruppe 2 verpasst. Im Finale der World League unterlag die Auswahl des deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) in Frankfurt/Main den favorisierten Slowenen mit 1:3 (19:25, 18:25, 25:21, 20:25). Das Team von Bundestrainer Vital Heynen verbleibt somit ein weiteres Jahr in der Weltgruppe 3. 

Deutschland war erst im vergangenen Jahr aus der Weltgruppe 2 abgestiegen, nachdem man bei den European Games in Baku die Goldmedaille geholt hatte. Unter Heynen erreichte das DVV-Team außerdem Platz drei bei der Weltmeisterschaft 2014. 

Bei Olympia in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) wird die Mannschaft jedoch fehlen. Beim Qualifikationsturnier im Januar in Berlin scheierte das Team an Polen. Erstmals seit 1992 nehmen weder die Volleyball-Männer noch die Damen an den Sommerspielen teil.

Heynen wird die Mannschaft noch während der Qualifikation zur Europameisterschaft (22. bis 25. September) betreuen, ehe er mit Beginn des neuen Jahres die Nationalmannschaft seines Heimatlandes Belgien übernimmt. Ein Nachfolger für den Erfolgscoach ist noch nicht bekannt. 

Im Spiel um Platz drei der World League besiegte Griechenland das Team aus Taiwan ebenfalls mit 3:1 (25:19, 22:25, 27:25, 25:18). Im Halbfinale waren die Asiaten klar mit 0:3 an den Deutschen gescheitert, die sich somit für die 1:3-Niederlage aus der Vorrunde revanchierten.