Beirut (AFP) Bei Angriffen der syrischen Luftwaffe auf die Rebellenhochburg Dschairud nahe der Hauptstadt Damaskus sind nach Informationen der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Samstag 31 Menschen getötet worden. Der Angriff auf die 60.000-Einwohner-Stadt erfolgte demnach als Vergeltung dafür, dass ein Pilot der syrischen Luftwaffe, der nahe Dschairud notgelandet war, von Aufständischen erschossen wurde. Die Vergeltung wurde daraufhin von der Luftwaffe angedroht.