Dhaka (AFP) Bei der Geiselnahme in einem Café in Bangladesch haben die Angreifer nach Armeeangaben 20 ausländische Zivilisten getötet. Es seien 20 Leichen geborgen worden, teilte die Armee am Samstag in der Hauptstadt Dhaka mit. Die meisten der Opfer seien "brutal mit Stichwaffen" getötet worden, sagte Armeesprecher Nayeem Ashfaq Chowdhury. Die 20 getöteten Geiseln seien alle Ausländer, vor allem Italiener und Japaner.