Düsseldorf (AFP) Gleich zwei Mal an einem Tag hat die Bundespolizei in Düsseldorf eine Taschendiebin festgenommen. Wie die Beamten am Montag mitteilten, klaute die 28-Jährige am Vortag zunächst einem 49 Jahre alten Mann am Hauptbahnhof die Geldbörse aus der Jackentasche. Bundespolizisten hätten sie dabei beobachtet, anschließend festgenommen und "nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen" wieder auf freien Fuß gesetzt.