Dallas (SID) - Die Dallas Mavericks liefern Dirk Nowitzki Argumente, beim Klub aus der Basketball-Profiliga NBA zu bleiben. Der frühere Champion wird Forward Harrison Barnes und Center Andrew Bogut von Vizemeister Golden State Warriors verpflichten. Dies melden US-Medien übereinstimmend.

Nowitzki (38) hat noch keinen neuen Vertrag bei den Mavericks unterschrieben. Da die Franchise zuletzt wie bereits in den vergangenen Jahren auf dem Transfermarkt glücklos agierte, war über einen möglichen Abschied des Würzburgers spekuliert worden. Nun werden die Perspektiven besser.

"Ich möchte mich bei den Warriors für unglaubliche vier Jahre bedanken. Nun freue ich mich darauf, in Dallas ein neues Kapitel meiner NBA-Karriere zu beginnen", schrieb Barnes (24) bei Twitter. Die Warriors lassen ihn ziehen, da Superstar Kevin Durant von Oklahoma City Thunder kommt. Barnes soll für vier Jahre 94 Millionen Dollar (84 Millionen Euro) bekommen.

Barnes wurde 2015 mit Golden State Meister. In der vergangenen Saison kam er in der Hauptrunde im Schnitt auf 11,7 Punkte, in 23 von 24 Play-off-Spielen stand Barnes in der Startformation. Bogut (31) verletzte sich in Spiel fünf der Finalserie gegen die Cleveland Cavaliers (3:4) und konnte danach nicht mehr eingesetzt werden, gehörte bis dahin in der Meisterrunde aber immer zu den fünf Startern.

Außerdem soll Guard Seth Curry (25) nach Dallas kommen. Der Bruder von Stephen Curry (Warriors), wertvollster Spieler (MVP) der Hauptrunde, wechselt laut Medienberichten von den Sacramento Kings und erhält einen Zweijahresvertrag.