Berlin (AFP) Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hat die Entscheidung der EU-Kommission begrüßt, anders als zunächst angekündigt die nationalen Parlamente an der Entscheidung über das Freihandelsabkommen Ceta zu beteiligen. "Es ist richtig und wichtig, die nationalen Parlamente in den Ratifizierungsprozess einzubinden", erklärte Gabriel am Dienstag in Berlin. Zugleich verteidigte er das geplante Abkommen zwischen der EU und Kanada.