Bonn (AFP) Die deutschen Banken und Sparkassen behindern nach Überzeugung des Bundeskartellamts den wachsenden Wettbewerb verschiedener Anbieter von Bezahlverfahren im Internethandel. Die Bonner Wettbewerbshüter erklärten bestimmte Regelungen in den Online-Banking-Bedingungen der deutschen Kreditwirtschaft für rechtswidrig, wie das Kartellamt am Dienstag mitteilte. Dabei geht es im Kern darum, dass Online-Banking-Kunden die personalisierten Sicherheitsmerkmale PIN und TAN bei bankunabhängigen Wettbewerbern nicht nutzen dürfen.