Beirut (AFP) Bei einem Selbstmordanschlag im syrischen Hassaka sind nach Angaben von Aktivisten mindestens 16 Menschen getötet und 40 weitere verletzt worden. Der Angreifer habe sich am Dienstag mit seinem Motorrad in einem kurdischen Viertel der Stadt in die Luft gesprengt, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Ein Vertreter der kurdischen Polizei bestätigte die Opferzahl. Demnach sprengte sich der Attentäter vor einer Bäckerei in die Luft.