Washington (dpa) - Nach rund fünf Jahren Flug und 2800 Millionen Kilometern hat die Raumsonde "Juno" den Jupiter erreicht. Mit einem rund halbstündigen Antriebsmanöver positionierte sich "Juno" nach Angaben der US-Raumfahrtbehörde Nasa in einer Umlaufbahn um den größten Planeten unseres Sonnensystems. Die Sonde näherte sich seinen Gaswolken bis auf rund 4500 Kilometer - so nah wie kein anderes Raumfahrzeug zuvor. Die Sonde hat die Größe eines Basketballfeldes. Sie soll bis Februar 2018 den Jupiter umkreisen und ihn mit ihren zahlreichen wissenschaftlichen Instrumenten untersuchen.