Frankfurt/Main (dpa) - Bundesligist Eintracht Frankfurt ist für wiederholte Verfehlungen seiner Fans hart bestraft worden. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes verhängte einen Zuschauer-Teilausschluss für das Saison-Auftaktspiel der Hessen gegen Schalke 04 und eine empfindliche Geldbuße von 80 000 Euro. Das Sportgericht ahndete mit dem Urteil Fan-Vorkommnisse in insgesamt sechs Bundesliga- beziehungsweise Relegationsspielen der Frankfurter zwischen dem 13. Februar und dem 23. Mai. Ein weiterer Zuschauer-
Teilausschluss ist auf Bewährung ausgesetzt.