Rom (AFP) Bei einem schweren Zugunglück sind in Italien am Dienstag mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen und dutzende weitere verletzt worden. In der süditalienischen Region Apulien stießen Medienberichten zufolge zwei Züge mit jeweils vier Waggons frontal zusammen. Die Unglücksursache war zunächst unklar. Auf Fernsehbildern waren Rettungskräfte zu sehen, die sich bemühten, Zuginsassen aus zertrümmerten Waggons zu befreien.