Paris (AFP) Amnesty International hat die Folterung von Gefangenen in Vietnam angeprangert. In einem am Dienstag veröffentlichten Bericht der Menschenrechtsorganisation heißt es, betroffen seien Gefangene, die wegen ihrer politischen oder religiösen Überzeugung oder ihrer ethnischen Zugehörigkeit inhaftiert wurden. Sie würden "physisch und psychisch isoliert", um sie "brechen" zu können.