Budapest (SID) - Nico Rosberg droht seine WM-Führung an Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton (England) zu verlieren. Nachdem der Pole-Setter aus Wiesbaden beim Großen Preis von Ungarn nach schwachem Start auf der Strecke keinen Weg vorbei an seinem Mercedes-Teamkollegen gefunden hat, liegt Rosberg auch nach den voraussichtlich letzten Boxenstopps der Spitzenfahrer rund 1,5 Sekunden hinter seinem Rivalen.

Dritter nach 49 von 70 Runden mit bereits sechs Sekunden Rückstand ist Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo (Australien). Ferrari-Star Sebastian Vettel (Heppenheim) ist Fünfter hinter seinem Teamkollegen Kimi Räikkönen (Finnland), der allerdings noch einen Boxenstopp einlegen muss.

Sollte der dreimalige Weltmeister Hamilton in Ungarn zum fünften Mal in seiner Karriere gewinnen, würde Rosberg erstmals in dieser Saison die WM-Führung verlieren. Der 31-Jährige hatte nach vier Siegen zum Saisonauftakt 43 Punkte Vorsprung auf seinen Teamrivalen, in den darauf folgenden sechs Rennen verkürzte Hamilton den Abstand dank vier Siegen aber auf einen Zähler.