Lausanne (SID) - Die Entscheidung über den Ausschluss der russischen Sportler von den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) ist offenbar gefallen. Das Internationale Olympische Komitee hat für 16.00 Uhr eine Telefonkonferenz mit dem deutschen IOC-Präsidenten Thomas Bach angesetzt.

Der am vergangenen Montag veröffentlichte McLaren-Report der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA hatte Belege für Staatsdoping quer durch den russischen Sport geliefert. Positive Doping-Kontrollen russischer Athleten wurden demnach mit einem System manipuliert, von dem das nationale Sportministerium mindestens Kenntnis hatte.