Berlin (AFP) Die Versicherungswirtschaft beklagt verschiedene Tricks von Fahrradbesitzern, um nach einem Diebstahl oder einem Unfall an Geld zu kommen. Häufig würden die Umstände des Schadens, der Schaden selbst oder der Wert des Fahrrads fingiert, erklärte der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) am Mittwoch. Nach Erfahrung der Branche stimme in zwei Dritteln der letztlich von einem Sachverständigen begutachteten Fälle etwas nicht.