Athen (AFP) Der griechische Migrationsminister Yiannis Mouzalas hat dementiert, in einem Zeitungsinterview einen Plan von der EU gefordert zu haben, falls die Türkei den Flüchtlingspakt scheitern lässt. Der Minister dementiere die Übersetzung seiner Äußerungen in der "Bild"-Zeitung, teilte sein Haus am Mittwochabend in Athen mit. Das Ministerium veröffentlichte auf seiner Website zugleich die Antworten von Mouzalas auf Griechisch.