Rio de Janeiro (SID) - 17-mal heißt es im 432-köpfigen deutschen Olympia-Team während der Tage in Rio: "Happy birthday to you". Gesungen und gefeiert wird aber noch viel häufiger im Olympischen Dorf. Von den bis Dienstag beim Internationalen Olympischen Komitee (IOC) gemeldeten 11.433 Athleten haben 531 Geburtstag.

Wer das berühmteste Geburtstagskind ist, steht außer Frage. Am 21. August, dem Tag der Schlussfeier im Maracana-Stadion, wird der sechsmalige Olympiasieger Usain Bolt 30 Jahre alt. Zwei Tage zuvor will der Superstar aus Jamaika in der Staffel sein drittes Gold-Triple in Folge perfekt machen. Auch über die 100 und 200 m gilt der herausragende Leichtathlet der vergangenen Jahre als Favorit.

Den Anfang im Geburtstagsreigen machen am Eröffnungstag der Spiele (5. August) Diskuswerfer Daniel Jasinski und Ruderer Hans Gruhne. Die prominentesten Jubilare sind Schwimmstar Paul Biedermann (7. August), Springreiter Daniel Deusser (13.) und 100-m-Hürden-Europameisterin Cindy Roleder (21.).

Die deutschen Geburtstagskinder während der Sommerspiele in Rio:

 5. August: Daniel Jasinski (Wattenscheid/Leichtathletik) 28

            Hans Gruhne (Potsdam/Rudern) 28

 7. August: Paul Biedermann (Halle/Schwimmen) 30

 8. August: Mandy Islacker (Frankfurt/Fußball) 28

            Jeremy Toljan (Hoffenheim/Fußball) 22

10. August: Erik Heil (Berlin/Segeln) 27

13. August: Daniel Deusser (Wiesbaden/Reiten) 35

            Artem Harutyunyan (Eilbeck/Boxen) 26

15. August: Arajik Marutjan (Schwerin/Boxen) 24

            Lucas Schäfer (Marburg/Rudern) 22

            Philipp Wolf (München/Schwimmen) 24

17. August: Tobias Scherbarth (Leverkusen/Leichtathletik) 31

19. August: Matyas Szabo (Dormagen/Fechten)

            Florian Wellbrock (Magdeburg/Schwimmen) 19

20. August: Kristin Gierisch (Chemnitz/Leichtathletik) 26

21. August: Cindy Roleder (Leipzig/Leichtathletik)

            Charlene Woitha (Berlin/Leichtathletik)