Rouen (AFP) Der Erzbischof von Rouen will für den von zwei jugendlichen Dschihadisten getöteten Priester Jacques Hamel ein Verfahren zur Heiligsprechung einleiten. Monseigneur Dominique Lebrun sagte der Nachrichtenagentur AFP am Freitag, normalerweise verlange die katholische Kirche, dass der Kandidat für eine Heiligsprechung in seinem Leben ein Wunder vollbracht habe. Im Fall von Pater Jacques entfalle dies jedoch, denn er habe als "Märtyrer" seine "Treue zum Glauben im Angesicht des Todes" bewiesen.