Rio de Janeiro (SID) - Das deutsche Beach-Duo Karla Borger und Britta Büthe ist bei den Olympischen Spielen in Rio trotz einer guten Leistung im Achtelfinale ausgeschieden. Die Stuttgarterinnen, WM-Zweite von 2013, verloren gegen die topgesetzten Brasilianerinnen Larissa/Talita mit 0:2 (17:21, 19:21) und verpassten damit die Überraschung.

"Ich fühle mich ein bisschen leer. Es macht Spaß, hier zu spielen und wir hatten ein paar gute Ballwechsel, aber wir haben nicht das gezeigt, was wir spielen können", sagte Borger: "Es war sehr hart hierherzukommen, aber wir können sehr stolz darauf sein, es geschafft zu haben."

Damit sind die Europameisterinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst (Hamburg) die einzigen verbliebenen Deutschen im Wettbewerb. Die Weltranglistenersten treten am Samstag (15.00 Uhr OZ/20.00 Uhr MESZ) gegen die Schweizerinnen Isabelle Forrer und Anouk Vergé-Depré an.

Ludwig/Walkenhorst hatten sich mit der makellosen Bilanz von drei Siegen in drei Spielen für die Runde der letzten 16 qualifiziert, Borger/Büthe wurden in ihrer Gruppe Dritte und mussten anschließend den Umweg über ein Play-off-Spiel gegen.

Das einzige deutsche Männer-Duo Markus Böckermann und Lars Flüggen (Hamburg/Berlin) war nach drei Niederlagen in drei Spielen in der Gruppenphase ausgeschieden.