Rio de Janeiro (SID) - Den deutschen Schützen winkt bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro eine weitere Medaille. Im KK-Liegendschießen erreichte der Weltranglistenzweite Henri Junghänel (Breuberg) als Achter der Qualifikation das Finale. Der zweite deutsche Starter Daniel Brodmeier (Niederlauterbach) enttäuschte dagegen als 37. und schied aus.

Die Qualifikation geriet für den 28-jährigen Junghänel allerdings zur Zitterpartie. Mit dem letzten Schuss erzielte er lediglich 9,4 Ringe und drohte noch aus dem Finalranking zu fallen. Nach einigen Minuten des Bangens war die Teilnahme am Kampf um eine Medaille aber perfekt - Junghängel pustete erleichtert durch.

Die Athleten des Deutschen Schützenbundes (DSB) haben bislang drei Medaillen in Rio gewonnen. Nach Monika Karsch mit der Sportpistole (Silber) sorgten am Donnerstag Gewehrschützin Barbara Engleder (KK-Dreistellung/Gold) und Bogenschützin Lisa Unruh (Silber) für weiteres Edelmetall.