Berlin (AFP) Der Städte- und Gemeindebund hat die Pläne von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) zur Ausweitung des Unterhaltsvorschusses wegen befürchteter Mehrkosten für die Kommunen abgelehnt. "Wenn der Bund die Grenzen bei Kindesalter und Bezugsdauer anheben möchte, so hat er auch die Kosten vollständig zu tragen", sagte Geschäftsführer Gerd Landsberg der "Bild am Sonntag".