Rom (AFP) Die libyschen Behörden haben Italien vor einem Netzwerk der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in der Nähe von Mailand gewarnt. Wie die Zeitung "Corriere della Sera" und weitere italienische Medien am Sonntag berichteten, soll die Zelle einem Tunesier nahestehen, der lange in Italien lebte und später für den IS in Libyen kämpfte.