London (AFP) Im Kampf gegen Steuervermeidung droht die britische Regierung Steuerberatern und Rechnungsprüfern mit hohen Strafzahlungen. Wer Systeme zur Steuerflucht nutze oder ermögliche, müsse dafür "die Risiken und Kosten tragen", schrieb Finanzstaatssekretärin Jane Ellison in am Mittwoch veröffentlichten Vorschlägen, die nun bis Mitte Oktober beraten werden sollen. Ihnen könnten deshalb Geldbußen bevorstehen, die bis zu 100 Prozent der entgangenen Steuereinnahmen ausgleichen.