Rio de Janeiro (SID) - Brasiliens Fußball-Star Neymar hat im Halbfinale gegen Honduras das schnellste Tor der olympischen Fußball-Historie erzielt. Der Torjäger des FC Barcelona traf im Maracana-Stadion bereits nach 14 Sekunden zum 1:0. Dies bestätigten die Organisatoren von Rio2016.

Der bisherige Rekord war erst zwei Wochen alt: Am 3. August hatte die Kanadierin Janine Beckie gegen Australien nach 19 Sekunden getroffen. Vor den Sommerspielen in Brasilien hielt der Mexikaner Oribe Peralta, der 2012 im Finale von London gegen Brasilien (2:1) nach 28 Sekunden die Führung erzielt hatte, die Bestmarke.