Washington (AFP) Angesichts einer neuen Offensive der syrischen Regierungstruppen im Nordosten des Landes haben die USA den dortigen Kurden Luftunterstützung gegeben. Mit dem Einsatz mehrerer Kampfjets hätten die US-Streitkräfte ihre Verbündeten "geschützt" und klar gemacht, dass die US-Luftwaffe "Truppen am Boden im Bedrohungsfall schützen" werde, sagte Pentagonsprecher Jeff Davis am Freitag in Washington. Die Angriffe der syrischen Truppen auf die von Kurden gehaltene Stadt Hassaka begannen am Mittwoch, die US-Luftwaffe griff am Donnerstag ein.