Rio de Janeiro (AFP) Wegen Manipulationen an Personalpapieren sind neun australische Athleten bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro über Nacht festgehalten und einem Gericht vorgeführt worden. Die Sportler hätten ihre Ausweise manipuliert, um beim Basketball-Halbfinale Australien : Serbien ins Stadion zu gelangen, erklärte die brasilianische Polizei am Samstag. Sie seien schließlich gegen Zahlung von umgerechnet rund 2700 Euro auf freien Fuß gesetzt worden.