Madrid (AFP) Rund 40 Flüchtlingen ist es am Samstag gelungen, über den hohen Zaun von Marokko in die spanische Exklave Melilla zu gelangen. Eine Gruppe von 150 Migranten aus Ländern südlich der Sahara habe am frühen Morgen versucht, die Grenzabsperrung zu überwinden, sagte ein Behördensprecher der Nachrichtenagentur AFP. Die meisten seien zurückgedrängt worden, doch 40 von ihnen seien nach Melilla gelangt.