Berlin (AFP) Der Bundestag hat den Mandatsverzicht der wegen ihres gefälschten Lebenslaufs in die Kritik geratenen SPD-Abgeordneten Petra Hinz zunächst nicht bestätigt. Der Eingang eines entsprechenden Schreibens von Hinz sei noch nicht bekannt, sagte eine Parlamentssprecherin am Dienstag in Berlin. Die Essener Abgeordnete hat nach eigenen Angaben ihren formellen Verzicht auf das Bundestagsmandat zum 31. August in die Post gegeben.