Seoul (AFP) Obwohl in Nordkorea weniger als tausend Menschen Zugang zum Internet haben, startet das kommunistische Land eine TV-Plattform nach dem Vorbild des Streamingdienstes Netflix. Während das staatliche Fernsehen nur zwischen 15.00 und 23.00 Uhr sendet, können die Nutzer der Plattform "Manbang" (auf Deutsch: Überall) das Angebot der vier staatlichen Fernsehsender nun dann schauen, wenn es ihnen zeitlich passt.