Rio de Janeiro (dpa) - Der CAS hat die kompromisslose Anti-Doping-Haltung des Internationalen Paralympischen Komitees gestärkt. Erwartungsgemäß bestätigte der Internationalen Sportgerichtshof den Ausschluss der Russen von den Paralympics im September. Wegen seiner Verwicklungen in das staatlich gelenkte Doping-System war das russische Paralympics Komitee suspendiert worden. Der CAS bestätigte diesen Schritt. In Moskau stieß der Total-Ausschluss auf scharfe Kritik. Der CAS habe politisch und nicht juristisch entschieden, sagte Sportminister Witali Mutko.