Athen (AFP) Griechenland hat fünf Flüchtlinge nach Ablehnung ihrer Asylanträge in die Türkei zurückgeschickt. Der kleinen Gruppe, die am Donnerstag von der EU-Grenzschutzagentur Frontex in den türkischen Hafen Dikeli gebracht wurde, gehörten vier Pakistaner und ein Ägypter, aber kein Syrer an, wie das Innenministerium mitteilte. Es war das erste Mal seit Inkrafttreten des EU-Flüchtlingspakts mit der Türkei am 20. März, dass abgelehnte Asylbewerber zurückgeschickt wurden.