Beirut (AFP) Durch türkische Artillerieangriffe sind in Syrien nach Angaben von Aktivisten sechs kurdische Kämpfer und mehrere Zivilisten getötet worden. Wie die oppositionsnahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Donnerstag mitteilte, wurde das von Kurden kontrollierte Gebiet Afrin am Mittwochabend von der Türkei aus heftig beschossen. Eine syrisch-kurdische Nachrichtenwebsite nannte die gleiche Opferzahl.